Nylonstrümpfe - sexy wie eh und je

Posted on 17. Jul, 2011 by in Fashion, Rund um den Schuh

Die Geschichte der Nylonstrümpfe geht auf den Forschungsleiter des US-amerikanischen Chemiekonzerns DuPont Wallace Hume Carothers und das Jahr 1935 zurück. Er entwickelte die erste Nylonfaser und setze damit den Grundstein für den weltweiten Siegeszug dieser Strümpfe. Bereits in den 40er Jahren explodierte quasi die Nachfrage nach diesem neuartigen Bekleidungsstück; heute gehören Nylonstrümpfe ohne Zweifel zu den echten Klassikern und sind wohl in jedem Kleiderschrank einer Frau zu finden.

Nylons mit Naht

In den 40er und 50er Jahren gab es Nylonstrümpfe zunächst nur mit Naht. Die Ursache lag in der Fertigungstechnik, die auf Flachstrickmaschinen beruhte. Erst mit der Erfindung von Rundstrickautomaten konnte der nahtlose Strumpf hergestellt werden. Zuvor waren die Nylons mit Naht mit einer rückwärtigen Strumpfnaht versehen und reichten etwa bis zur Mitte des Oberschenkels. Den Abschluss der Nylons mit Naht stellte ein breiter Saum dar, an dem Strapse befestigt werden konnten. Die Strapse wiederum bildeten die Verbindung zwischen den Nylons mit Naht und einem Korsett oder Hüftgürtel. Damals wie heute gab und gibt es jedoch auch die halterlose Variante, die beispielsweise mit einem Strumpfband statt Strapse gehalten werden.

Zahlreiche Modelle

Heute gibt es eine riesige Auswahl an nahtlosen Strümpfen. Egal, ob zum kurzen Minirock, zu einem eleganten Abendkleid oder zu einem verführerischen "Kleinen Schwarzen" – Nylonstrümpfe erfreuen sich einer ungebrochenen Popularität. Das Angebot reicht von glänzenden Feinstrumpfhosen über Strumpfhosen mit Muster bis hin zu halterlosen Netzstrümpfen. Gerade Strumpfhosen mit Muster bieten eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten zum Rock oder Kleid. So gibt es Strumpfhosen mit Muster beispielweise in Spinnennetz-Optik, gestreift oder kariert, mit Zopf- oder Rosenmuster und in allen erdenklichen Farben.

Auch bei der Maschendichte, angegeben in Denier (den), hat man die Qual der Wahl. Zwischen fünf und 100 den ist alles möglich. Bei Nylonstrümpfen und Strumpfhosen mit Muster von über 40 den spricht man von blickdichten Strümpfen, bei unter 15 den von Sheers.

No related posts.

Tags: , , , ,

No comments.

Leave a Reply